tpnord.jpg

Optimierung von öffentlichem Verkehr

Fahrzeugumlaufoptimierung


Ziel der Fahrzeugumlaufplanung ist kostensparende und optimierte Lösungen zu erstellen, unter Berechnung der Mindestanzahl von notwendigen Fahrzeugen. Mit Hilfe des Optimierungsalgorithmus sind folgende Dinge möglich:

* Generierung und Präsentation verschiedener Lösungen für den Fahrzeugumlauf
* automatische Generierung von Lösungsvorschlägen für Leerfahrten
* automatische Generierung von Betriebshoffahrten, wenn Umläufe abgebildet werden

Mit Hilfe von variabel definierbaren Parametersätzen ist man in der Lage, verschiedene Lösungsvorschläge mit dem Algorithmus zu erarbeiten. Als Ergebnis werden folgende Informationen pro Lösungsvorschlag geliefert:

* Anzahl der Umläufe. Die Mindestanzahl wird der maximalen Anzahl der Fahrten entsprechen, die zum gleichen Zeitpunkt fahren.
* Anzahl von Leerfahrten zwischen Fahrten des gleichen Umlaufs, excl. Betriebshoffahrt.
* Die gesamte Leerfahrtzeit, excl. Betriebshoffahrt
* Die gesamte Wartezeit
* Die gesamte Dauer des gebildeten Umlaufs
* Die gesamte Betriebshoffahrtzeit

Dienstbildungsoptimierung

Mit Hilfe einer Regeldatenbank, die Arbeitszeit-, Haus- und Präferenzregeln sowie angegebene Kostensätze beinhaltet,wird die automatische Erstellung und Optimierung der Dienste ermöglicht. Auf Basis ausgewählter Fahrzeugumlaufmassen wird der optimierte Dienstaufbau automatisch vorgenommen. Die Optimierung beruht auf mathematischen Prinzipien über Minimierung der gesamten Kosten. Die Kosten werden mit den in den Kostenregeln definierten Kostensätzen unter Einhaltung sämtlicher Regeln berechnet.

Turnusoptimierung

In der Turnusoptimierung können Dienst- bzw. Schichtfolgen automatisch generiert werden. Auch hier kommen starke Algorithmen zum Einsatz, die eine optimale Turnusplanung sichern. An einen Turnus kann eine Schablone für Arbeitsmuster geknüpft werden. In ihr können verschiedene Dienstarten wie Früh- und Spätschichten, Turnusfrei oder Dienstfrei angegeben werden. Die Ergebnisse werden permanent auf Effektivität hin automatisch überprüft. Die Arbeitskräfte werden in Bezug auf die gegebenen Arbeitsaufgaben optimal eingesetzt. Gleichzeitig wird laufend auf die Zulässigkeit hin geprüft, so dass die verabredeten Anforderungen und eventuelle Gewohnheiten und Betriebsvereinbarungen eingehalten werden können. Die TP Nord greift bei Ihren systemunterstützenden Dienstleistungen auf das gesamte Trapeze System zurück. Das System verfügt über sehr mächtige Algorithmen, die dank der permanenten Weiterentwicklung der Software in kürzester Zeit optimierte Umlauf-, Dienst- und Dienstreihenfolgepläne aufstellen können. Dass dabei ein übermäßiger Aufwand bei der Übernahme Ihrer Daten zumeist entfällt, liegt an den offenen Schnittstellen, die mit vielen Formaten kompatibel sind. So können innerhalb kürzester Zeit gewünschteOptimierungen durchgeführt werden.






© 2008-2015 TP Nord GmbH